Was wollen Männer von einer Frau?

Was wollen Männer von einer Frau?

Klar dass Männer von Frauen vor allem guten Sex haben wollen, aber was mag das männliche Geschlecht eigentlich sonst noch bei Frauen? Auf welche Sachen oder frauliche Eigenschaften und Fähigkeiten stehen sie überhaupt, denn nur mit dieser Kenntnis kann man seinen Partner (oder natürlich auch den zukünftigen Traummann) wirklich und vor allem wunschlos glücklich machen.

 

 

1. Männer wollen von Frauen in erster Linie bewundert werden

 

Anerkennung braucht im Prinzip jeder, aber oft gehen viele Beziehungen unnötigerweise auseinander, da die Partnerinnen überhaupt nicht mehr daran denken ihn für irgendwelche geleistete Angelegenheiten zu loben. Kein Wunder also, wenn sich ein Mann einer anderen Frau zuwendet, die ihn anhimmelt oder um seine Gunst kämpft, vor allem dann, wenn in der Partnerschaft sehr viel genörgelt wird oder man als Frau kein besonderes Interesse mehr an ihm zeigt.

 

2. Männer stehen auf entschlossene Frauen

 

Obwohl sie in der Regel ja eher ein Beschützertyp sind, gibt es für Männer nichts schlimmeres, als eine Frau die nicht genau weiß was sie überhaupt will oder es nicht sagen will. Das männliche Geschlecht erwartet einfach von ihr, dass sie auch einfache Entscheidungen treffen kann, was beispielsweise das Ausgehen in ein Restaurant oder in eine Disko betrifft und nicht der typisch weibliche Satz „die Entscheidung überlasse ich lieber dir mein Schatz“. Wer das öfter hören muss, bekommt mit Sicherheit bald einen Koller oder frägt sie letztendlich überhaupt nichts mehr. Da Männer auch nicht ständig entscheiden wollen, führen solche Situationen eher dazu, dass man überhaupt nicht mehr das Thema „aus- oder weggehen“ anschneidet.

 

3. Frauen sollen bloß nicht nerven, vor allem nicht am Feierabend

 

Männer lieben es, wenn sie abends nach Hause kommen und dann ihre absolute Ruhe haben.

Leider ist dies nicht immer möglich, da sich die meisten Frauen ausgerechnet um diese Zeit vollkommen unnötig verrückt machen. Ein gutes Beispiel ist dafür Stress oder schlechte Laune weil irgendein Lebensmittel zum kochen nicht im Haus ist, weil ein Elektrogerät nicht mehr geht, oder die Kinder die Hausaufgaben noch nicht gemacht haben. Männer wollen von einer Frau ihre verdiente Ruhe nach der Arbeit haben und auch nicht wegen einem aufgeklappten Klodeckel grundlos diskutieren.

Ein Mann will, dass seine Frau oder Partnerin die Mutter wenn schon nicht heißherzig liebt, dann wenigstens und zumindest akzeptiert und vor allem respektiert.

Sicherlich gibt es alle Arten von Schwiegermüttern, aber in den meisten Fällen ist es für das männliche Ego sehr wichtig, sich mit der Mutter von ihm besonders gut zu verstehen. Mutter ist bei den meisten Männern immer die beste und die größte, weshalb Frauen in der Regel diskussionslos einsehen müssen, dass Mutter öfters mal auf Besuch kommt oder dass er dringend zu seinen Eltern fahren muss.

Für viele Frauen ist der Fernseher die gefährlichste Rivalin, die nicht nur bei wichtigen Fußballspielen so gut wie unschlagbar ist.

Männer wollen in aller Ruhe in die Röhre sehen und nicht von den Frauen dabei gestört werden. Man(n) hat ja nach dem Spiel hinterher immer noch etwas Zeit sich anschließend zu unterhalten, wenn es unbedingt notwendig und er noch nicht müde ist.

Männer wollen von Frauen verwöhnt werden und dass in so gut wie jeder Beziehung.

Da Liebe auch durch den Magen geht, freuen sie sich über leckere Gerichte und Abwechslung auf dem Speiseplan, was übrigens nicht unbedingt vegetarisches Essen bedeutet, sondern eher ganz das Gegenteil.

 

4. Wie sieht es mit dem Sex aus?

 

Männer stehen in erster Linie auf oralen Geschlechtsverkehr. Übernimmt man diesbezüglich auch als Frau die Initiative, dann ist der Partner sicherlich total begeistert, vor allem dann, wenn er solche Jobs von ihr noch nicht gewöhnt ist. Auch Reizwäsche finden die meisten Männer übrigens mehr als anregend.

Männer möchten auch bei einer langjährigen Partnerschaft im Bett von ihren Frauen bewundert werden.

Sein männliches Ego wächst in jeder Beziehung wenn man ihm die entsprechenden Komplimente über seine Ausdauer und sein Leistungsvermögen macht. Es braucht auch nicht extra erwähnt zu werden, dass dadurch der Sex natürlich noch viel mehr Spaß für beide macht.

Die meisten gesunden Männer haben ständig Sex im Kopf.

Das ist eigentlich ganz normal und sollte kein besonderer Grund zur Sorge sein, solange diesbezüglich auch kein wirklicher Anlass besteht. Das sich Männer einfach gerne Pornos ansehen ist übrigens auch keine Abartigkeit, sondern vielleicht nur ein Grund zum Abschalten oder um sich dadurch besser inspirieren zu lassen.

Männer lieben es, wenn die Frauen im Bett sagen, was und wie sie es haben wollen.

Wer dazu nicht in der Lage ist, braucht sich nicht wundern, wenn der Partner fremd geht oder stundenlang im Internet beim flirten ist. Natürlich sollen die Frauen auch lieb und anschmiegsam sein (ohne viele Fragen zu stellen), sondern einfach Gefühl dabei zeigen.

Fazit: Männer wollen bei Frauen im Prinzip nur verstanden und bewundert werden.

Allerdings ist der schlimmste Fehler beim weiblichen Geschlecht, wenn sie ihrem Partner hinterherlaufen und mit ständigen Textnachrichten oder Anrufen auf die Nerven gehen. Männer sind eigentlich immer Jäger und auf ihre Beute aus. Wer lernt die männliche Fantasie abwechslungsreich anzuregen, verschafft sich dadurch nicht nur die notwendige Aufmerksamkeit als Frau, sondern sicherlich auch einen festen Stammplatz in seinem Herzen.


 

Bildrechte: 23321492 @ canstockphoto.com

Read More

3 Wege wie man den Ex zurück erobern kann und wann man es lieber lassen sollte

Der Ex kommt zurück und schenkt eine Rose


Eine Trennung ist eine schmerzhafte Angelegenheit. Man kommt sich auf einmal hilflos und vor allem sehr verlassen vor. Die meisten Frauen zerfließen entweder vor Selbstmitleid, oder sie machen sich auf den Weg ihren Ex wieder zurück zu erobern.

 

Bevor man allerdings seinen Ex wieder zurück haben möchte, sollte man sich wirklich vorher gründlich analysieren und nach dem eigentlichen Grund fragen. Wer „nur“ unter Einsamkeit leidet, kann im Prinzip auch problemlos mit einem anderen Partner glücklich werden. Handelt es sich aber um die große Liebe, dann sollten die Frauen auf keinen Fall einfach planlos vorgehen, sondern diesen Weg auch wirklich gekonnt und gut vorbereiten. Hier kannst du übrigens lesen, wie du der Liebe etwas “nachhelfen” kannst.

 

Wie bekommt man seinen Ex zurück?

 

1) Akzeptieren statt Nachlaufen

 

Der erste Schritt ist erst einmal das Alleinsein zu akzeptieren, denn das Nachlaufen schlägt mit Sicherheit genau in das Gegenteil um.

Männer sollen sich auf keinen Fall bedrängt fühlen, sondern sich bewusst werden, dass ihm die Partnerin wirklich fehlt, da er ihre üblichen und sicherlich schon mehr als lästigen Anrufe und Textnachrichten vermisst. Also, am besten erst einmal an der eigenen Einstellung arbeiten und die Vorteile vom Single-Leben genießen.

Es ist logisch, dass sich so gut wie keine Frau über das Alleinsein freut, dass wird von ihr auch überhaupt nicht erwartet.

 

2) Neuer Look

 

Aber eine neue Frisur oder eine modische Haarfarbe, tolle Kleider und natürlich auch schicke Handtaschen und Schuhe tragen deutlich zu einem besseren Wohlbefinden bei und heben vor allem das geschädigte Selbstbewusstsein.

Mit einer neuen Aufmachung kann man dann versuchen sich mit dem Ex zu treffen, entweder geplant um wichtige Dinge zu besprechen (die zu einer Trennung gehören), oder aber auch als „ungeplante Überraschung“, wenn man Freunde oder Bekannte hat die einem sagen können, wo der Ex zu finden ist.

Auf keinen Fall darf man seinem ehemaligen Partner Vorwürfe machen oder sein Mitleid erregen wollen. Es geht ja darum, ihn wieder zurück zu haben und nicht um ihn von neuem abzuschrecken! Der neue Look hilft, sich als Frau wieder hübsch und begehrt zu fühlen, wenn nicht vom Ex, dann zumindest von anderen anwesenden Männern.

 

3) Ablenkung!

 

Auch sportliche Aktivitäten helfen die Trennung besser zu überwinden, neue Menschen kennenzulernen und um sich vor allem wieder viel besser zu fühlen, da man beim Sport seine Gefühle optimal abreagieren kann.

Aller Aufwand und alle Mühen sind allerdings vollkommen umsonst, wenn man nicht aus den bereits gemachten Fehlern lernt.

Wenn es in einer Beziehung kriselt und zu einer Separation kommt, dann ist das ein deutliches Zeichen von Unverständnis und leider oft auch von fehlender oder falscher Kommunikation.

Um nicht wieder den gleichen Fehler zu begehen, ist es besser wenn man darüber nachdenkt und lernt, wie man seine eigenen schlechten Angewohnheiten in jeder Beziehung verbessern kann. Das bedeutet aber auf keinen Fall sich zu ändern oder sich in eine Marionette zu konvertieren.

Es geht einfach nur darum, vielleicht etwas verständnisvoller zu werden und auch auf den Partner besser eingehen zu können. Mit diesen notwendigen Korrekturen hat man die besten Voraussetzungen für eine neue Partnerschaft geschaffen.

 

Wann sollte man überhaupt auf den Ex verzichten?

 

Auf den Ex verzichten zu können bedeutet, sich mit der Trennung abzufinden. Dieser Weg ist auch für das Zurückerobern sehr wichtig.

Sieht man selbst ein, dass die Beziehung keine Zukunft hat z.B. weil beide Partner sich nicht ändern wollen (oder es einfach nicht können), dann ergibt eine Partnerschaft auch überhaupt keinen Sinn mehr. Nur wer wirklich liebt ist in der Lage auf etwas zu verzichten oder hat den Mut die erforderlichen Veränderungen in sein Leben zu bringen.

Handelt es sich bei der Trennung um einen oder mehrmalige Seitensprünge, dann muss jede Frau selbst wissen, ob sie auf längere Sicht ihrem Partner das Fremdgehen verzeihen kann.

Ist das nicht der Fall, dann sollte man als selbstbewusste Frau schon vorab auf diesen Mann verzichten und seine Zeit nicht mit dem Wunsch nach Zurückeroberung verschwenden, da so eine Beziehung sowieso nichts bringt und auf Dauer zum Scheitern verurteilt ist.

Sehr viele Frauen vernachlässigen in einer Partnerschaft ihre eigenen Interessen und Freunde und geben somit ihr eigenes Leben auf Dauer in andere Hände.

Solch ein Verhalten wirkt aber auf die meisten Männer sehr unattraktiv, vor allem sind sie dadurch der Meinung, dass man als Frau ständig Zuhause ist. Kein Wunder also, dass sie sich attraktiveren Gepflogenheiten zuwenden. Man sollte sich also wirklich in erster Linie um sich selbst kümmern und sich mit seinen Hobbys und Interessen intensiv beschäftigen.

Danach sieht man dann selbst, ob das starke Bedürfnis nach dem Ex immer noch vorhanden ist, oder ob es einfach nur die Gewohnheit war, die man nach der ersten Trennungszeit vermisst hat.

Tipp: Für welchen Weg man sich letztendlich als Frau entscheidet um den Ex zurück zu gewinnen, wichtig ist in allen Fällen das angeschlagene Selbstvertrauen wieder zu stärken und sich die Zeit mit anderen und vor allem nützlicheren Sachen zu vertreiben. Wer nur ständig rumsitzt und dem Ex nachtrauert, tut weder sich, noch dem Partner etwas Gutes damit.

Ist man erst einmal anderweitig beschäftigt, dann kommt in vielen Fällen auch der Ex wieder von selbst zurück, vor allem dann, wenn er selbst gemerkt hat, dass ein grundliegender Unterschied zu seiner früheren Partnerin vorhanden ist.

Read More

Catch Him & Keep Him von Christian Carter – lohnt sich der Kauf? [RATGEBER – REZENSION]

ebook

Worum geht es und für wen ist das Buch interessant?

Der Paar- und Beziehungstherapeut Christian Carter arbeitet in seinem Buch Catch Him & Keep Him die typischen Verhaltensmuster von Männern und Frauen auf und erklärt eindrucksvoll, wie man den richtigen Mann findet, der sich in einen verliebt und wie man ihn dauerhaft für sich gewinnen kann.

Er lässt seine Leserinnen dabei auf spannende und faszinierende Art in die Denkweise der Männer eintauchen. Er erläutert die häufigsten Fehler, wie Anziehungskraft bei Männern wirklich funktioniert und wie Sie richtig erkennt, ob Er überhaupt bereit für eine Beziehung ist.

In unserer heutigen Gesellschaft wird es immer schwieriger, den richtigen Partner zu finden und Beziehungen scheitern leider nicht selten schon nach kurzer Zeit. Mit seinem E-Book gibt Christian Carter eine Fülle an wertvollen Tipps und Strategien mit auf den Weg, die helfen, den richtigen Partner auszuwählen und sein Interesse zu dauerhaft zu wahren.

Über Christian Carter

Christian Carter sagt über sich selbst, dass ihn immer schon die menschliche Interaktion fasziniert habe. In seiner therapeutischen Laufbahn in den USA hat er jahrelang mit Frauen über alle Arten von Beziehungen und Situationen gesprochen, bis er bemerkte, dass sich die Probleme wie ein Muster wiederholen. Sie entstammen hauptsächlich aus tief verwurzelten Ängsten und einem Unverständnis beider Geschlechter ihrer jeweiligen Denkweise gegenüber. Daraufhin fasste er den Entschluss, dieses Thema in einem Sachbuch aufzuarbeiten.

Hier spricht Christian vor einem weiblichen Publikum, das ihn wirklich zu mögen scheint:

Negatives Denken als selbsterfüllende Prophezeiung

Gerade negative Gedanken haben nach Christian Carter einen starken Einfluss auf die Beziehung. Manche Frauen haben sie nur selten, während andere eine ganze Fülle von negativen Gedanken mit sich herumtragen, die sie sich noch dazu ständig ins Gedächtnis rufen. Was aber macht das mit einer Frau und wie wirkt sich das auf die Beziehung aus?

“Negative Gedanken produzieren eine Mauer in einer Partnerschaft, die eine tiefere Verbindung und offene Kommunikation erschwert. Stellen wir uns eine Frau in einer Beziehung vor, die viele negative Gedanken hat und gerade eine Diskussion mit ihrem Partner führt. Stellen wir uns weiter vor, wie sich diese Gedanken auf ihr Verhalten, ihr Selbstbewusstsein und sogar auf ihre Körpersprache auswirken, so ist es nicht schwer vorauszusagen, wie diese Frau in einer unsicheren Situation reagiert. Höchstwahrscheinlich schnippisch, sarkastisch, anklagend, launisch oder nörgelnd. Kein sehr schönes Bild oder?”

Negative Gedanken entstehen meistens aus tief verwurzelten Ängsten und Befürchtungen. Diese zu erkennen und zu beseitigen ist einer der wichtigen Aspekte dieses Buches.

An dieser Stelle sei übrigens auch das Traumpartner ABC von Benjamin Lindner wärmstens empfohlen, der ebenfalls auf diesen Aspekt eingeht.

Was man aus dem Buch mitnehmen kann

Neben dem Aspekt der Angst hilft das Buch Frauen dabei, die männliche Perspektive besser zu verstehen und zeigt auf, wie die Psychologie des Mannes funktioniert. Wie Anziehungskraft für ihn entsteht und wieso er dazu tendiert, sich zurückzuziehen, wenn es ernster wird.

Die Natur hat den Mann mit anderen Mechanismen zur Beurteilung von Attraktivität ausgestattet, als Frauen. Christian Carter erklärt, was bei Männern Aufmerksamkeit und Gefühle von Dauer auslöst.

Das E-Book untersucht zusätzlich noch weitere Punkte:

  • Wie sie die 10 schlimmsten Fehler vermeidet
  • Wie Anziehung bei Männern wirklich funktioniert
  • Wie man zur Frau wird, mit der er zusammen sein will
  • Wie sie herausfindet, ob er wirklich bereit für eine Beziehung ist
  • Was Männer langweilt
  • Wie eine Beziehung gerettet werden kann

Ein positives Beispiel

Besonders positive Erfahrungen hat Serena mit dem Catch Him and Keep Him E-Book gemacht. Sie bloggt seitdem auf ihrem Blog ausführlich über ihren Erfolg:

zitatcatchhim

Fazit

Es lohnt sich. Das E-Book Catch Him Keep Him von Christian Carter bietet wertvolle Strategien für ein besseres Verständnis männlicher Anziehung sowie effektive Mittel zur Bewältigung der eigenen Ängste. Dazu kommt es in einer leicht verständlichen und humorvollen Schreibweise daher. Mehrmals muss man einfach nur lächeln, weil man sich in verschiedenen Situationen selbst wiederfindet.

>> Hier kannst du dir das Video zum Buch anschauen.

Frauen, die mit ihren bisherigen Beziehungen enttäuscht wurden und endlich den richtigen Mann kennenlernen wollen, finden in dem Buch eine wundervolle Unterstützung.

Read More

Wie verführe ich meinen Mr. Right und bringe ihn dazu mich zu lieben?

Glückliches Paar verliebt

Einen Mann zu verführen ist im Prinzip für eine Frau nicht schwer. Allerdings möchte man natürlich mit seinem Traummann nicht nur kurz im Bett landen, sondern eine lange Beziehung aufbauen. Wie bringt man also seinen Mr. Right dazu mich auch wirklich zu lieben?

 

Wer seinen Traummann verführen will, muss sich intelligent an diese Aufgabe machen, denn der Mann sollte auf keinen Fall merken, dass man als Frau genau diese Absicht hat. Er darf also nicht glauben, dass man eine leicht zu erobernde Beute ist.

 

Die besten Tipps den Mr. Right zu verführen

 

Erst einmal muss man ihn verführen können bevor es daran geht, seine Liebe zu erobern. Mit einer guten Strategie sollte das allerdings auch überhaupt kein Problem sein. Hat man erst einmal Gemeinsamkeiten gefunden, dann findet man nicht nur interessante Gesprächsthemen, sondern auch ausreichende Gründe um gemeinsam die Hobbys zu genießen. Dabei finden sich in der Regel die besten Gelegenheiten um den Mr. Right verrückt zu machen, so dass er ihr komplett verfallen wird.

Bei dieser Aufgabe sollte man sich aber nicht verstellen, sondern so gut wie möglich identisch sein, also bitte auf keinen Fall ein billiges oder schlechtes Rollenspiel übernehmen. Bei einer guten Verführung geht es darum, dass der Mann die eigentliche Initative übernimmt.

 

1) Die ersten Schritte für eine Verführung sind Blickkontakte und natürlich auch die Körpersprache

 

Kennt man sich schon ein bisschen näher, dann kann man ihm „neckend“ zum Beispiel einen sanften Schubs geben oder ihn am Arm anfassen. Ein ehrliches Lächeln auf den Lippen trägt ebenfalls zu einer guten und gelösten Stimmung bei.

 

2) Mr. Right soll sich mit uns Frauen gut und entspannt fühlen

 

Man muss ihm zuhören können und ab und zu auch passende Komplimente in die Unterhaltung mit einbeziehen. Er soll glauben und vor allem überzeugt werden, dass er eigentlich ein Traummann ist. Selbstverständlich dürfen seine Erzählungen auf keinen Fall in einen Monolog ausarten. Auch als Frau muss man aufpassen nicht zu viel von sich zu erzählen, oder zu viele Fragen zu stellen.

 

4) Spricht unser Mr. Right ständig von anderen Frauen dann heißt es vorsichtig werden

 

Normalerweise sieht er in uns dann nur eine weitere Freundin und nicht eine zukünftige Partnerin. Man darf ihn dann auch unterbrechen oder diplomatisch vorschlagen doch einfach das Thema zu wechseln.

 

5) Er soll sich also wie ein Held vorkommen

 

Mr. Right liebt es, wenn er „spürt“, dass man für ihn aufrichtiges Verständnis hat und auch seine Charaktereigenschaften schätzt.

Durch die zur Situation passenden Bemerkungen kann man ihm das auch ausgezeichnet suggerieren. Schaut man ihm dann bei so einem Kommentar tief in die Augen, dann ist er auch meistens soweit, dass jetzt ER daran denkt, wie er seine Begleiterin verführen kann.

Hat man seinen Mr. Right erst einmal auf diesen Punkt gebracht, dann findet in der Regel auch kurz darauf das Verführungsspiel statt. Wichtig dabei ist, es erst einmal langsam anzugehen und ihm auf keinen Fall merken zu lassen, dass man sofort mit ihm ins Bett möchte. Ganz das Gegenteil sollte der Fall sein. Er muss schließlich merken, dass sie die absolute Idealfrau seiner Träume ist und eine ausgezeichnete Mutter für die zukünftigen Kinder wäre.

Hat man Mr. Right erst einmal kennengelernt und seine Aufmerksamkeit erweckt, dann geht es einfach nur darum mit ihm eine wunderschöne Zeit zu verbringen bei der beide ihren Spaß haben. Ist das der Fall, dann kommt der Rest in der Regel ganz von alleine, da Mann und Frau den aufrichtigen Wunsch haben miteinander noch mehr Zeit zu verbringen und sich vor allem viel besser kennenzulernen.

Es ist also weitaus empfehlenswerter sich auf die gemeinsamen Stunden zu konzentrieren, als sich den Kopf zu zerbrechen wie man ihn am besten verführen kann.

Wichtig ist auch, dass man ihm nicht hinterherläuft, ständiges Interesse an ihm zeigt und auch nicht immer verfügbar ist wann er will.

Eine ganz andere “Methode”, oder besser gesagt “Hilfe”, um den Mr. Right zu bekommen, ist die innovative Übung von Serena, die du in diesem Artikel auf ihrer Seite lesen kannst: Wie bekomme ich ihn dazu sich in mich zu verlieben (und in eine Beziehung)?

Bei der Methode geht es darum, dass man sich auf einen bestimmten “Vibe” einstellt, den man dann aussendet und der dir richtigen Männer anziehen wird. Dann suchst du den besten aus und voila.. 😉

Außerdem beschreibt Serena dort die 5 Schwierigkeitsgrade, einen Mann zu bekommen – einige Aha-Momente sind garantiert..

 

Und wie kann ich Mr. Right im Bett verführen?

 

mannverfuehren

Wenn es darum geht, ihn dazu zu bringen, dich zu lieben, ist sicherlich manchmal twas Geduld nötig… Doch wenn es “nur um das Bett” geht, sieht das ganze schon viel einfacher aus.

 

1) Mit etwas Phantasie ist es überhaupt kein Problem den Traummann im Bett zu verführen

 

Männer stehen auf sexy Unterwäsche und auch auf verruchte Frauen. Abwechslung und Freude am Experimentieren bringen Mr. Right ebenfalls um den Verstand.

 

2) Man muss das Verführungsspiel auch nicht immer nur im Bett oder im Schlafzimmer ausführen

 

Ein Küchentisch, Esstisch, die Dusche oder auch mal ein Stelldichein an frischer Luft unterbricht die Routine und bringt wieder frischen Schwung in jede Beziehung. Natürlich kann man seinen Mr. Right auch mit einem romantischen Abendessen und einer sexy Aufmachung verführen, wobei es allerdings passieren kann, dass das stundenlang gekochte Essen dann meistens kalt wird und nach Stunden wieder aufgewärmt werden muss.

 

3) Die meisten Männer, also auch unser Mr. Right, stehen übrigens auf oralen Sex

 

Wer sich dafür die entsprechende Zeit nimmt und ihn dabei nach Herzenslust verwöhnt garantiert sich dadurch nicht nur die Revanche, sondern sicherlich auch einen festen Platz in seinem Herzen. Warum sollte er sich anderweitig umsehen, wenn er mit uns doch alles haben kann?

TIPP: Neben der Frage “Wie verführe oder bekomme ich meinen Traummann”, sollte man sich aber auch Fragen, was man als Frau falsch machen kann.

Im folgenden wird erstaunlicherweise sehr gut erklärt – aus der Männerperspektive – was man als Frau oft unbewusst macht, was Männer abstößt, was dich als Frau unattraktiv machen kann. Der Mann aus dem Video ist nicht gerade ein Männer-Magazin-Exemplar und schein im ersten Moment sogar etwas schüchtern, aber drücke bitte ein Auge zu, denn was er sagt willst du nicht missen:

Click here to learn more

   
Read More

Wie funktioniert eine perfekte Beziehung und welche Fehler soll ich vermeiden?

Date Gespräch

Das Thema perfekte Beziehung und warum manche Männer sich davor “drücken” wird in deutschen Foren schon seit Beginn des Internets heiß diskutiert…

Leider passiert es nur selten, dass direkt alles perfekt läuft und alle sich lieben und glücklich sind.

Eine wirklich perfekte Beziehung funktioniert nicht von alleine. Liebe muss man pflegen und wissen, welche Fehler ich vermeiden sollte. Damit man überhaupt wissen kann wie eine gute Relation funktioniert, sollte man sich also erst einmal mit den Fehlern beschäftigen.

 

Was sind die typischen Fehler in einer Beziehung?

 

 

Beziehungsprobleme

 

 

#1 Kommunikationsmangel

 

Fehler begeht jeder und nur aus Fehlern kann man auch lernen. Der größte Fehler in einer Beziehung ist eine schlechte Kommunikation, woraus auch die meisten Gründe für eine Trennung bestehen. Ein Mangel an Kommunikation ist mit Desinteresse gleichzusetzen. Es geht dabei nicht in jedem Fall darum, mit dem Partner gleicher Meinung zu sein, sondern einfach nur darum, sich für ihn oder für sie zu interessieren. Auch bei Problemen sollte man versuchen, diese zu lösen und nicht darüber zu schweigen oder sich zu streiten. Ein Streit ist keine Kommunikation, sondern leider ebenfalls ein häufiger Fehler in einer Beziehung. Anstatt zu streiten ist es doch viel nützlicher gemeinsam nach einer idealen Lösung zu suchen.

 

#2 Wertschätzung

 

Auch die Wertschätzung ist einer der wichtigsten Trennungsgründe, vor allem bei langjährigen Beziehungen. Ist man schon viele Jahre zusammen, dann ist die Liebe so etwas wie eine Selbstverständlichkeit geworden, da man sich daran gewöhnt hat. Es ist von großer Bedeutung dem Partner auch nach zig Jahren Gemeinsamkeit mit kleinen Aufmerksamkeiten zu zeigen, dass man seine Begleitung oder seine Liebesbeweise sehr schätzt und darauf Wert legt.

 

#3 Abhängigkeit und Misstrauen

 

Es ist eigentlich normal, dass man in einer Beziehung von seinem Lebenspartner abhängig ist. Die Abhängigkeit kann allerdings auch krankhaft sein, vor allem dann, wenn man jede Minute mit der anderen Person verbringen will und dem Partner keine Zeit mehr für seine Privatsphäre lässt. Es ist weitaus besser, wenn jeder seinen eigenen Interessen und auch Freundschaften nachgehen kann, ohne dass es zu Eifersuchtsszenen kommt. Misstrauen ist für eine perfekte Beziehung absolut kontraproduktiv und sollte auch nicht der Fall sein, wenn die Partnerschaft gut funktioniert und kein Anlass zur Sorge besteht.

 

#4 Körperkontakt

 

Auch der körperliche Kontakt spielt eine wichtige Rolle bei einem Verhältnis, vor allem dann, wenn die Beziehung schon über längere Jahre besteht. Es ist klar, dass am Anfang ständig der Körperkontakt zum Partner gesucht wird und dass nicht nur in Beziehung auf Sex. Einfache Beispiele für einen körperlichen Kontakt sind Händchenhalten, in seinem Arm einschlafen, sowie liebevolle Umarmungen. Hört das auf, dann fühlen sich vor allem Frauen von ihrem Mann verlassen und sind mit ihrem Leben unzufrieden weil sie glauben, der Partner ist eventuell mit einer anderen zusammen oder sie selbst ist für ihn einfach nicht mehr attraktiv genug. Aber nicht nur Frauen leiden unter mangelndem Körperkontakt, Männer suchen sich in den meisten Fällen jemand anderes zum kuscheln oder nehmen immer mehr Abstand.

 

#5 Von Anfang an zum Scheitern verurteilt?

 

Oft ist Frauen gar nicht bewusst, dass sie den größten Fehler schon am Anfang machen – beim Eingehen einer Beziehung mit einem “Bad Boy”. Wenn der Bad Boy zu “bad” ist, dann wird er früher oder später gehen. Wenn er z.B. noch ganz jung ist und ganz andere Absichten hat, sollte man sich nichts vormachen, die glückliche Zweisamkeit wird nicht mehr als eine weitere Affäre für ihn sein. So ein Mann wird sich erst einmal einige Jahre “austoben” müssen, bis er für eine langfristige Beziehung bereit ist.

 

#6 Wie kann ich die Beziehung wieder retten oder perfekt machen?

 

Als erstes sollte man sich fragen, ob es sich überhaupt lohnt. In ihrem Artikel Er sagt er will keine Beziehung (mehr) – was bedeutet das? beschreibt Serena ganz gut, was der Titel schon besagt – was ein Mann damit meint. Du wirst überrascht sein, wie simpel Männer gestrickt sind, was das angeht…

Gut, nehmen wir an, du hast dich auch nach Durchlesen dieses Artikels dazu entschieden, die Beziehung zu retten.. Dann lies weiter.

Ist man sich erst einmal über die begangenen Fehler bewusst, dann kann man in den meisten Fällen die Beziehung auch wieder retten. Eine perfekte Beziehung funktioniert dann, wenn beide Partner aus den Fehlern lernen wollen und können.

Es ist auch wichtig zu verstehen, dass es “einfacher” ist, eine Beziehung zu retten, solange die beiden Partner noch nicht komplett aufgegeben haben, als zu versuchen seinen Ex zurück zu bekommen – in diesen Fällen muss man schon etwas anders vorgehen.

1) Als erstes sollte man sich an den Mangel an Kommunikation und Körperkontakt machen, also mit dem Partner ruhig und gelassen darüber sprechen.

Hat man erst einmal den eigentlichen Grund herausgefunden, dann sollte sich eigentlich auch eine geeignete Lösung hierzu finden lassen. Wichtig dabei ist, dass nicht nur einer der beiden auf den anderen eingeht, sondern dass wirklich jeder dazu steht und die gegebene Situation verändern möchte. Es lässt sich immer ein Kompromiss finden wenn man den aufrichtigen Wunsch hat.

2) Auf keinen Fall ist es Sinn der Sache den Partner verändern zu wollen.

Es ist normal, dass man als Paar nicht immer die gleichen Interessen, Ansichten und Gewohnheiten hat. Eine Umerziehung oder der Versuch den Partner zu ändern bringt so gut wie gar nichts. Eine perfekte Beziehung funktioniert dann, wenn man den Anderen akzeptiert wie er ist und sich auf Kompromisse einigt, die für beide Partner von Vorteil sind.

3) Gemeinsame Projekte in der Partnerschaft verbinden und tragen ebenfalls zu einer perfekten Beziehung bei.

Dazu gehören beispielsweise der Wunsch nach Kindern, einen ungewöhnlichen Urlaub oder natürlich auch der Bau von einem gemeinsamen Haus. Wichtig dabei ist, dass bei solchen Projekten der andere Partner einbezogen wird und auch seine eigene Aufgabe übernehmen kann.

Für eine perfekte Beziehung ist es auch sehr wichtig, wenn man die andere Person ausreden lässt und sich für begangene Fehler entschuldigen kann. Es ist vorteilhaft, wenn die persönlichen Wünsche geäußert werden und diese wenn nicht akzeptiert werden, dann zumindest respektiert. Auch in einer Beziehung ist der Respekt sehr wichtig, es spielt dabei keine Rolle ob man alle Schwächen von seinem Partner kennt.

Wer sich ständig über seinen Partner ärgert sollte sich erst einmal gründlich analysieren und sich fragen, ob es die Situation überhaupt wert ist, bzw. ob man gegebenenfalls nicht an eine Trennung denken sollte.

4) Ist keine Liebe mehr vorhanden, dann nützt auch eine perfekte Beziehung nichts, da keine Gefühle mehr aufkommen können.

…ansonsten sollte man mit diesen kleinen Tipps durchaus in der Lage sein, aus den gemachten Fehlern zu lernen und dadurch ab jetzt eine perfekte Beziehung aufzubauen.

Click here to learn more

Traditionsgemäß ein Video zum Schluss, und zwar geht es jetzt nur um Männer und ihre Fehler in den Beziehungen. Ich schreibe ja sonst nur darüber, was Frauen besser machen könnten um ihren Traummann zu bekommen oder zu behalten.., aber die andere Seite sollte man nicht vergessen

(gut zu wissen, dass sehr oft auch Männer mal “schuld” daran sind, dass eine Beziehung zerbricht, nicht? 😉 )

Read More

Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?

Wie gewinne ich das Herz eines Mannes?

Das Herz eines Mannes zu erobern ist leider nicht so einfach, wie es in den klassischen Hollywoodfilmen geschildert wird. Hat man erst einmal seinen Traummann kennengelernt, dann geht es darum Schritt für Schritt seine aufrichtige Liebe zu gewinnen.

 

banner_0001_Layer-17

Ein Männerherz denkt leider nicht im gleichen Sinne wie das Herz der Frauen, weshalb man mit einigen guten Tipps und Tricks den Wunsch zu einer längeren Beziehung bei Männern durchaus positiv beeinflussen kann. Das funktioniert übrigens auch dann, wenn der Mann nur auf ein kurzfristiges und für ihn eher unbedeutendes Abenteuer aus ist.

 

Die besten Tipps & Tricks

Das schlimmste was man als Frau überhaupt machen kann ist, sich unwirklich oder künstlich zu geben, obwohl die meisten weiblichen Personen der Meinung sind, dass diese Art sehr „cool“ ist. Männer haben dafür ein unglaublich gutes Gespür, man sollte als auf keinen Fall übertrieben nach Affekt suchen oder sich von einer „süßlichen“ Seite zeigen. So etwas wirkt auf Männer eher abstoßend und ruft eher Übelkeit als echtes Interesse hervor. Der beste Tipp ist deshalb, sich wirklich absolut natürlich zu zeigen und die innere Aufregung über ein bestehendes Gespräch so gut wie möglich zu verbergen.

Männer gehen mit Frauen zwar gerne und schnell ins Bett, aber wenn man sein Herz gewinnen möchte, dann sollte man sich damit Zeit lassen. Eine zu leichte Eroberung ist deshalb absolut nicht angebracht. Mit etwas Fingerspitzengefühl kann man durchaus lockere Bemerkungen darüber machen, wie wohl man sich in seiner Nähe fühlt und ihm dadurch ein eher begrenztes Interesse zeigen. Im Prinzip kann man so etwas mit dem Angeln vergleichen, also den Köder erst einmal auswerfen und wenn er „angebissen“ hat, dann die Leine erst einmal wieder lockerer lassen.

1175499_3_Fotolia_94065260_Subscription_Yearly_XXL

e4f19db53a7a7e7261a3b514409265c5Ein weiterer wichtiger Faktor ist zuhören zu können und vor allem nicht zu viele Fragen stellen. Die meisten Männer hassen es richtig, wenn sie vom weiblichen Geschlecht ständig ausgefragt werden. Man sollte also auch einmal zuhören können und seinem Gegenüber den Eindruck vermitteln, dass man wirklich und wahrhaftig an seinen Erzählungen interessiert ist. Natürlich auch dann, wenn die Gesprächsthemen für den eigenen Geschmack nicht so unterhaltsam sind. Selbstverständlich spielt hierbei auch die Körpersprache eine wichtige Rolle.
Das richtige Verhalten ist davon abhängig, ob man das Herz eines Mannes gewinnen kann oder nicht. Verständnis, Einfühlsamkeit, Ehrlichkeit (mehr oder weniger), sowie natürlich auch eine gewisse Portion Humor vermitteln dem männlichen Geschlecht das Gefühl, ihm wirklich aufmerksam zuzuhören und ihn auch zu verstehen. Wer Interesse an seinen Hobbys zeigt und wirklich Gemeinsamkeiten findet, kann dabei noch weitere Pluspunkte verbuchen.

Wie soll ich  mich stylen um ihn zu verlieben?

face-shape

Die meisten Männer legen großen Wert auf das Aussehen der Frauen. Allerdings ist es aber wichtig, damit nicht zu viel zu übertreiben. Hübsche moderne Kleidung, ein flotter Haarschnitt, sowie etwas Make-up sind in der Regel durchaus ausreichend um die Aufmerksamkeit vom Traummann zu erwecken. Schminkt man sich zu stark, vor allem tagsüber, dann kann das auch ins Gegenteil umschlagen. Also nur die eigene Schönheit unterstreichen und mit etwas Schminke nachhelfen. Ein dezentes und leicht aufgetragenes Parfum kann ihn anregen und ihm den Wunsch vermitteln etwas mehr von ihr riechen zu wollen.

Ein Paar Tipps hier:

Das Herz eines Mannes gewinnt man nicht, wenn man ihn beeindrucken möchte, da so eine Beziehung in den meisten Fällen sowieso zum Scheitern verurteilt ist, oder spätestens dann, wenn der Mann merkt, dass die vorgegebene Art und Weise nur Lüge oder Schein war.

Empfehlenswert ist es deshalb, ihm den Eindruck zu vermitteln, dass man eigentlich ganz gut zusammenpasst und er vor allem die Notwendigkeit spürt, sie näher kennenzulernen, allerdings nicht nur für ein Bettverhältnis.

Sind in dem Traummann erst einmal die richtigen Gefühle geweckt worden, dann will er die Frau auch besser kennenlernen und so gut wie alles von ihr wissen. Dadurch geht der Gesprächsstoff so gut wie nie aus und man lernt sich dabei auch beidseitig viel besser kennen.

148702-283x424-Woman-focusing-on-her-manSelbständige Frauen sollten sich bewusst sein, dass Männer im Grunde nicht gerne zu Frauen aufschauen, ganz im Gegenteil. Das hat allerdings nichts mit der Größe zu tun, sondern mit Wissen und Kenntnis. Er darf nicht den Eindruck haben, dass die Partnerin alles besser wissen will und er sich dadurch überhaupt nicht nützlich fühlt. Das männliche Geschlecht hat aber in der Regel einen stark ausgeprägten Beschützerinstinkt, denn man als Frau fantastisch ausnützen kann, wenn man ihn einfach um Hilfe bittet oder er glaubt, dass man sich in seiner Begleitung so wunderbar herrlich beschützt vorkommt.

Im schlimmsten Fall ist der Traumtyp bereits vergeben oder erteilt eine offene Abwehr, aber dieses Risiko sollte er zumindest wert sein. Wer nichts wagt, kann natürlich auch nichts gewinnen und auch bei einem negativen Erlebnis hat man an Erfahrung gewonnen. Auf keinen Fall sollte man sich dadurch entmutigen lassen, sondern eher ganz das Gegenteil. Ein gutes Selbstvertrauen ist der Schlüssel zum Erfolg und das übrigens nicht nur bei Beziehungen und Partnerschaften, sondern auch im Berufsleben und im sozialen Umfeld.

Read More

Pin It on Pinterest

Share This

Share this post with your friends!

SUBSCRIBE TO NEWSLETTER