Wie verführe ich meinen Mr. Right und bringe ihn dazu mich zu lieben?

Posted by on December 24, 2015 in Wie verführe ich ihn?

Glückliches Paar verliebt

Einen Mann zu verführen ist im Prinzip für eine Frau nicht schwer. Allerdings möchte man natürlich mit seinem Traummann nicht nur kurz im Bett landen, sondern eine lange Beziehung aufbauen. Wie bringt man also seinen Mr. Right dazu mich auch wirklich zu lieben?

 

Wer seinen Traummann verführen will, muss sich intelligent an diese Aufgabe machen, denn der Mann sollte auf keinen Fall merken, dass man als Frau genau diese Absicht hat. Er darf also nicht glauben, dass man eine leicht zu erobernde Beute ist.

 

Die besten Tipps den Mr. Right zu verführen

 

Erst einmal muss man ihn verführen können bevor es daran geht, seine Liebe zu erobern. Mit einer guten Strategie sollte das allerdings auch überhaupt kein Problem sein. Hat man erst einmal Gemeinsamkeiten gefunden, dann findet man nicht nur interessante Gesprächsthemen, sondern auch ausreichende Gründe um gemeinsam die Hobbys zu genießen. Dabei finden sich in der Regel die besten Gelegenheiten um den Mr. Right verrückt zu machen, so dass er ihr komplett verfallen wird.

Bei dieser Aufgabe sollte man sich aber nicht verstellen, sondern so gut wie möglich identisch sein, also bitte auf keinen Fall ein billiges oder schlechtes Rollenspiel übernehmen. Bei einer guten Verführung geht es darum, dass der Mann die eigentliche Initative übernimmt.

 

1) Die ersten Schritte für eine Verführung sind Blickkontakte und natürlich auch die Körpersprache

 

Kennt man sich schon ein bisschen näher, dann kann man ihm „neckend“ zum Beispiel einen sanften Schubs geben oder ihn am Arm anfassen. Ein ehrliches Lächeln auf den Lippen trägt ebenfalls zu einer guten und gelösten Stimmung bei.

 

2) Mr. Right soll sich mit uns Frauen gut und entspannt fühlen

 

Man muss ihm zuhören können und ab und zu auch passende Komplimente in die Unterhaltung mit einbeziehen. Er soll glauben und vor allem überzeugt werden, dass er eigentlich ein Traummann ist. Selbstverständlich dürfen seine Erzählungen auf keinen Fall in einen Monolog ausarten. Auch als Frau muss man aufpassen nicht zu viel von sich zu erzählen, oder zu viele Fragen zu stellen.

 

4) Spricht unser Mr. Right ständig von anderen Frauen dann heißt es vorsichtig werden

 

Normalerweise sieht er in uns dann nur eine weitere Freundin und nicht eine zukünftige Partnerin. Man darf ihn dann auch unterbrechen oder diplomatisch vorschlagen doch einfach das Thema zu wechseln.

 

5) Er soll sich also wie ein Held vorkommen

 

Mr. Right liebt es, wenn er „spürt“, dass man für ihn aufrichtiges Verständnis hat und auch seine Charaktereigenschaften schätzt.

Durch die zur Situation passenden Bemerkungen kann man ihm das auch ausgezeichnet suggerieren. Schaut man ihm dann bei so einem Kommentar tief in die Augen, dann ist er auch meistens soweit, dass jetzt ER daran denkt, wie er seine Begleiterin verführen kann.

Hat man seinen Mr. Right erst einmal auf diesen Punkt gebracht, dann findet in der Regel auch kurz darauf das Verführungsspiel statt. Wichtig dabei ist, es erst einmal langsam anzugehen und ihm auf keinen Fall merken zu lassen, dass man sofort mit ihm ins Bett möchte. Ganz das Gegenteil sollte der Fall sein. Er muss schließlich merken, dass sie die absolute Idealfrau seiner Träume ist und eine ausgezeichnete Mutter für die zukünftigen Kinder wäre.

Hat man Mr. Right erst einmal kennengelernt und seine Aufmerksamkeit erweckt, dann geht es einfach nur darum mit ihm eine wunderschöne Zeit zu verbringen bei der beide ihren Spaß haben. Ist das der Fall, dann kommt der Rest in der Regel ganz von alleine, da Mann und Frau den aufrichtigen Wunsch haben miteinander noch mehr Zeit zu verbringen und sich vor allem viel besser kennenzulernen.

Es ist also weitaus empfehlenswerter sich auf die gemeinsamen Stunden zu konzentrieren, als sich den Kopf zu zerbrechen wie man ihn am besten verführen kann.

Wichtig ist auch, dass man ihm nicht hinterherläuft, ständiges Interesse an ihm zeigt und auch nicht immer verfügbar ist wann er will.

Eine ganz andere “Methode”, oder besser gesagt “Hilfe”, um den Mr. Right zu bekommen, ist die innovative Übung von Serena, die du in diesem Artikel auf ihrer Seite lesen kannst: Wie bekomme ich ihn dazu sich in mich zu verlieben (und in eine Beziehung)?

Bei der Methode geht es darum, dass man sich auf einen bestimmten “Vibe” einstellt, den man dann aussendet und der dir richtigen Männer anziehen wird. Dann suchst du den besten aus und voila.. 😉

Außerdem beschreibt Serena dort die 5 Schwierigkeitsgrade, einen Mann zu bekommen – einige Aha-Momente sind garantiert..

 

Und wie kann ich Mr. Right im Bett verführen?

 

mannverfuehren

Wenn es darum geht, ihn dazu zu bringen, dich zu lieben, ist sicherlich manchmal twas Geduld nötig… Doch wenn es “nur um das Bett” geht, sieht das ganze schon viel einfacher aus.

 

1) Mit etwas Phantasie ist es überhaupt kein Problem den Traummann im Bett zu verführen

 

Männer stehen auf sexy Unterwäsche und auch auf verruchte Frauen. Abwechslung und Freude am Experimentieren bringen Mr. Right ebenfalls um den Verstand.

 

2) Man muss das Verführungsspiel auch nicht immer nur im Bett oder im Schlafzimmer ausführen

 

Ein Küchentisch, Esstisch, die Dusche oder auch mal ein Stelldichein an frischer Luft unterbricht die Routine und bringt wieder frischen Schwung in jede Beziehung. Natürlich kann man seinen Mr. Right auch mit einem romantischen Abendessen und einer sexy Aufmachung verführen, wobei es allerdings passieren kann, dass das stundenlang gekochte Essen dann meistens kalt wird und nach Stunden wieder aufgewärmt werden muss.

 

3) Die meisten Männer, also auch unser Mr. Right, stehen übrigens auf oralen Sex

 

Wer sich dafür die entsprechende Zeit nimmt und ihn dabei nach Herzenslust verwöhnt garantiert sich dadurch nicht nur die Revanche, sondern sicherlich auch einen festen Platz in seinem Herzen. Warum sollte er sich anderweitig umsehen, wenn er mit uns doch alles haben kann?

TIPP: Neben der Frage “Wie verführe oder bekomme ich meinen Traummann”, sollte man sich aber auch Fragen, was man als Frau falsch machen kann.

Im folgenden wird erstaunlicherweise sehr gut erklärt – aus der Männerperspektive – was man als Frau oft unbewusst macht, was Männer abstößt, was dich als Frau unattraktiv machen kann. Der Mann aus dem Video ist nicht gerade ein Männer-Magazin-Exemplar und schein im ersten Moment sogar etwas schüchtern, aber drücke bitte ein Auge zu, denn was er sagt willst du nicht missen:

Click here to learn more

   

Pin It on Pinterest

Share This

Share this post with your friends!

SUBSCRIBE TO NEWSLETTER